M 87 in der Jungfrau

M 87 ist eine riesige Elliptische Galaxie in Zentrum des Virgo-Haufens, eines Galaxienhaufens mit tausenden Mitgliedern, zu denen auch unsere Milchstraße mit der Lokalen Gruppe gehören. M 87 ist enorm massereich, was auch durch die große Anzahl von mehreren Tausend Kugelsternhaufen angezeigt wird. Die Auflösung meiner Aufnahme reicht nicht aus, um diese aufzulösen. Im Zentrum von M 87 existiert ein extrem massereiches Schwarzes Loch. Wenn rotierenden Schwarzen Löchern Massse zugeführt wird, beschleunigen sie einen Teil der Masse als geladene Teilchen entlang ihrer Polachsen auf relativistische Geschwindigkeiten. Diese Teilchen kollidieren mit Gasatomen entlang ihrer Flugbahnen und erzeugen dadurch Effekte in verschienen Wellenlängenbereichen. Man bezeichnet die so sichtbar werdende Partikelstrahlung als Jets. Der Jet von M 87 ist auch visuell sehr hell und war bereits auf dem Livebild schön zu beobachten. Er ist etwas vom Zentrum abgesetzt und zeigt in die 2-Uhr-Position.

Am rechten Bildrand befindet sich die ebenfalls Elliptische Galaxie NGC 4478. Nördlich vom Kern befindet sich ein Stern. NGC 4478 ist insofern bemerkenswert, als daß ihre Helligkeit nicht allmählich mit zunehmendem Abstand vom Kern abnimmt, sondern nach einem gewissen Abstand rapide abnimmt. Diese Störung ist auf Wechselwirkungen mit der nahen Riesengalaxie M 87 zurückzuführen. Noch deutlicher ausgeprägt scheint diese Eigenschaft bei der fast sternartig wirkenden Galaxie links unten, NGC 4486A, zu sein. Auf dem Livebild und bei nur schwacher Kontrastanhebung wirkt sie absolut sternförmig. Erst bei stärkerer Kontrastanhebung tritt ein diffuser Halo um den Stern hervor. Die Erklärung ist, daß sich da tatsächlich ein 11 mag heller Stern in der Sichtlinie vor dem Kern der Galaxie befindet.

Zwei weitere Begleiter von M 87 befinden sich in der 4:30-Uhr-Position. Auf tiefen Aufnahmen zeichnen sie sich vor den Außenbereichen von M 87 ab. Meine Aufnahme ist nicht so stark im Kontrast angehoben, damit der Jet nicht in der Helligkeit von M 87 ertrinkt. Am oberen Bildrand ungefähr in der 1-Uhr-Position befindet sich als weiterer Begleiter NGC 4486B.

Datum: 15.04.07, 02:19h MESZ

Optik: f=1410 mm f/6,0

Nachführung: keine

Gesamtbelichtungszeit: 27 min (Einzelbilder: 10 Sekunden)

Kamera: Watec WAT 120-N

 

Zurück