NGC 2266 in den Zwillingen

Nach 12 Jahren stand der offene Sternhaufen NGC 2266 wieder auf dem Belichtungsprogramm. Dieses Mal sollte es eine Farbaufnahme werden mit richtig viel Umfeld, damit der Haufen auch als solcher wirkt. Der Haufen ist auffällig dreieckig. Seine hellsten Sterne konzentrieren sich in einem gleichseitigen Dreieck, dessen Spitze nach Osten zeigt. Irgendwie scheint dort aber ein die Spitze markierender Stern zu fehlen. Dafür gibt es im Südwesten einen hellen Stern an der Spitze des Dreiecks. Einige Haufenmitglieder haben sich schon zu Roten Riesen entwickelt und leuchten daher gelborange. Bei einem Haufenalter von 700 Millionen Jahren (andere Quellen geben ein Alter von etwa 1,2 Milliarden Jahren an.) sind Rote Riesen auch zu erwarten. NGC 2266 ist über 11.000 Lichtjahre von uns entfernt.

NGC 2266 befindet sich von uns aus gesehen etwa dem galaktischen Zentrum entgegengesetzt am Himmel und etwa 2000 Lichtjahre oberhalb der galaktischen Scheibe. Deswegen sehen wir im Hintergrund zahlreiche Galaxien. Die prominentesten sind die beiden Galaxien PGC 1792018 und PGC 1392564 in Kantenlage südöstlich von NGC 2266. Ihre Entfernung beträgt 425 Millionen Lichtjahre. Die meisten anderen Galaxien sind nur als diffuse Flecke erkannbar. Viele haben nicht einmal eine Katalognummer. In der rechten oberen Ecke ist eine Gruppe roter Flecke um die Galaxien PGC 1801553 und PGC 1801666 erkennbar. Das ist offensichtlich ein weit entfernter Galaxienhaufen, bei dem die beiden vorgenannten Galaxien die dominanten Elliptischen Galaxien im Haufenzentrum sind. Ich habe weder in Simbad noch NED irgendwelche Daten zu den Galaxien oder dem Haufen finden können, doch schätze ich seine Entfernung auf mindestens 2 Milliarden Lichtjahre.

Beim Klick aufs Bild oder hier erscheint das gesamte Bildfeld mit Angabe der Katalognamen der hellsten Galaxien.

Datum: 05.03.21, 20:54h MEZ

Optik: f=750mm f/5,4

Nachführung: TVGuider mit Watec 120N an 90mm f/5,6

Gesamtbelichtungszeit: R = 42 min, G = 42 min, B = 42 min (Einzelbilder: 180 Sekunden)

Kamera: Atik 460EX

Filter: RGB aus Astronomik LRGB-Filtersatz

 

NGC 2266 ist ein kleiner konzentrierter Sternhaufen, der einerseits klein genug ist, um auf meinen CCD-Chip drauf zu passen, aber andererseits so sternreich ist, daß man ihn auch als Offenene Haufen wahrnehmen kann. Einige der helleren Mitglieder dieses Haufens stehen so eng beeinander, daß ich sie kaum oder gar nicht trennen konnte. Die Aufnahme läßt ein wenig Tiefe vermissen, was am leichten Hochnebel liegt, der am 29.03.2009 herrschte.

Datum: 29.03.09, 21:42h MESZ

Optik: f=1410 mm f/6,0

Nachführung: keine

Gesamtbelichtungszeit: 23 min (Einzelbilder: 10 Sekunden)

Kamera: Watec WAT 120-N

 

Zurück