NGC 2955 mit SN2015A, NGC 2965, NGC 2971 und IC 2500 im Kleinen Löwen

Im Kleinen Löwen gibt es eine Gruppe verstreuter Galaxien in rund 300 Millionen Lichtjahren Entfernung um die helleren Galaxien NGC 2965 (oben links) und NGC 2955 (unten rechts). Auf diese Gruppe aufmerksam geworden bin ich durch die Entdeckung der Supernova SN2015A in NGC 2955 durch den japanischen Amateurastronomen Koichi Itagaki, der seit Jahren ein sehr erfolgreiches privates Supernovasuchprogramm durchführt.

SN2015A war eine Supernova vom Typ Ia, bei der ein Weißer Zwerg in einem engen Doppelsternsystem solange Masse von seinem Partnerstern abzieht, bis er das 1,4fache der Sonnenmasse erreicht, instabil wird und in einer thermonuklearen Explosion vollständig vergeht. Die Supernova wurde am 09.01.2015 entdeckt, erreichte eine maximale Helligkeit von 16,6 mag und wurde von mir einen Monat später bei immer noch etwa 17,5 mag Helligkeit abgelichtet.

Fast alle helleren Galaxien im Bildfeld liegen in 300 Millionen Lichtjahren Entfernung un gehören zu dieser Galaxiengruppe. Sehr schön sind NGC 2965 und ihre Begleitgalaxien zu sehen. NGC 2965 selbst ist eine linsenförmige Galaxie und ein Quasar. Auch NGC 2955 verdient ein bisschen mehr Aufmerksamkeit. Sie hat einen hellen mehrfach abgewinkelten Arm, der sich fast einmal um die Galaxie windet. In dem Arm ist eine kleine Begleitgalaxie enthalten, die für die Störungen verantwortlich ist. Diese Feinheiten kommen auf meiner Aufnahme nicht heraus. Sie ist mit 24 Minuten auch insgeamt viel zu kurz belichtet. Mir ging es mit dieser Aufnahme auch "nur" um eine Belegaufnahme für die Supernova. Die Objekte verdienen aber einen erneuten Besuch und mehr Belichtungszeit. Das gilt auch für die schöne Balkenspirale NGC 2571.

Wenn der Mauszeiger aufs Bildfeld bewegt wird, erscheint die Beschriftung der helleren Galaxien.

Datum: 08.02.15, 01:28h MEZ

Optik: f=750mm f/5,4

Nachführung: TVGuider mit Watec 120N an 90mm f/5,6

Gesamtbelichtungszeit: 24 min (Einzelbilder: 180 Sekunden)

Kamera: Atik 460EX

Zurück