NGC 3718 (Arp 214), NGC 3729 und Hickson 56 (Arp 322) im Großen Bären

Nach sieben Jahren habe ich dieser Galaxiengruppe eine neue Aufnahme gewidmet. Das bessere Equipment zahlt sich in einer schärferen und tieferen Aufnahme aus. Gerade bei NGC 3718 (Arp 214) sind die vielen verzwirnten Sternströme schon zu erahnen. Sehr tiefe Aufnahmen zeigen hier noch mehr schwache Sternströme. Dafür reicht mein Himmel wohl noch nicht aus.

Auch NGC 3729 zeigt jetzt mehr Details als bei der letzten Aufnahme. Bei der Galaxienkette Hickson 56 (Arp 322) südlich von NGC 3718 sind die Gezeitenschweife nun auch deutlicher sichtbar.

Das Bildfeld ist in voller Auflösung beim Klick ins Bild oder hier zu finden.

Datum: 28.03.17, 00:30h MEZ

Optik: f=750mm f/5,4

Nachführung: TVGuider mit Watec 120N an 90mm f/5,6

Gesamtbelichtungszeit: 66 min (Einzelbilder: 60 Sekunden)

Kamera: Atik 460EX

 

Dies ist mein erster Versuch, die schöne Gruppe von NGC 3718 (rechts) und NGC 3729 (links) mit der Atikk CCD-Kamera abzulichten. Leider waren die Bedingungen nicht gut. Das Seeing verhinderte eine höhere Auflösung der Details und der Hochnebel ließ die schwachen Ausläufer von NGC 3718 im Hintergrund ertrinken.

Das größere BIldfeld der CCD-Kamera wirkt sich sehr positiv für diese Galaxiengruppe aus.

Datum: 06.04.10, 22:40h MEZ

Optik: f=1180 mm f/5,0

Nachführung: TVGuider mit Watec 120N an C5 f/10

Gesamtbelichtungszeit: 51 min (Einzelbilder: 180 Sekunden)

Kamera: Atik 314L

 

Die Galaxie NGC 3718 sieht sehr kurios und auf jeden Fall gestört aus. Ursache der Störung dürfte eine nahe Begegnung mit der etwas westlich (links) von ihr stehenden Galaxie NGC 3729 sein. Ein dunkles Staubband bildet sich vor ihrem Zentralbereich ab. Die Arme (wahrscheinlich sind es aber die Außenbereiche der Scheibe) sind wie die Flügel eines Propellers nach Norden und Süden auseinander gezogen. Vermutlich ist das aber nur ein Projektionseffekt, und in Wirklichkeit ist die Scheibe der Galaxie in sich stark verdreht.

Ein hübscher Zufall ist, daß die Galaxiengruppe Hickson 56 am unteren Bildrand noch in den Bildausschnitt paßt. Sie beginnt links mit der senkrecht in Kantenlage stehenden Galaxie und setzt sich nach rechts bis zu der kleinen abgesetzt stehenden Galaxie fort. Insgesamt gehören 5 Galaxien zu dieser netten Gruppe.

Die Aufnahme wurde durch Mondlicht (Halbmond), etwas Dunst, schlechtes Seeing, Windböen und durchziehende Schleierwolken beeinträchtigt. Unter optimaleren Bedingungen sollten die Ausläufer von NGC 3718 besser und in voller Länge abzubilden sein. (Ausschnitt)

Datum: 04.05.06, 22:56h MESZ

Optik: f=1410 mm f/6,0

Nachführung: keine

Gesamtbelichtungszeit: 28 min (Einzelbilder: 10 Sekunden)

Kamera: Watec WAT 120-N

 

Zurück