NGC 3877 im Großen Bären

Nach 12 Jahren wollte ich die hübsche und helle Galaxie NGC 3877 wenige Bogenminuten südlich des Sterns χ UMa erneut aufnehmen. Und ich war erstaunt, dass beim Vergleich mit der alten Aufnahme mit Videokamera keine augenfällige Verbesserung erreicht werden konnte, weder von der Tiefe, noch von der Auflösung. Das zeigte mir, dass ich mit der Videokamera am C9,25 doch schon ein ziemlich hohes Niveau erreicht hatte.

NGC 3877 ist eine der vielen schönen Galaxien im Großen Bären. Wir sehen die Galaxie unter einem flachen Winkel, so daß sich die Arme und die dazwischen liegenden Staubwolken gut abzeichnen. Nördlich vom Kern und am südwestlichen Ende der Galaxie sind zwei Vordergrundsterne sichtbar. Der helle Fleck südlich des Kerns ist jedoch ein riesiges Sternentstehungsgebiet in NGC 3877 mit massiven Sternhaufen leuchtkräftiger Sterne.

NGC3877 gehört zu dem Galaxienhaufen im Großen Bären und den Jagdhunden, zu dem auch so bekannte Galaxien wie M 106 und M 109 gehören. Ihre Entfernung beträgt etwa 50 Millionen Lichtjahre. Die scheinbare Größe von 6 Bogenminuten entspricht einem tatsächlichen Durchmesser von 87.000 Lichtjahren. Damit ist sie etwas kleiner als die Milchstraße. Die im Bild gezeigte nähere Umgebung von NGC 3877 offeriert keine weiteren spektakuläre Galaxien.

Wenn der Mauszeiger aufs Bild bewegt wird, erscheinen die Katalognamen der hellsten Galaxien.

Datum: 19.04.20, 22:38h MESZ

Optik: f=750 mm f/5,4

Nachführung: TVGuider mit Watec 120N am 90mm f/5,6

Gesamtbelichtungszeit: 66 min (Einzelbilder: 180 Sekunden)

Kamera: Atik 460EX

 



Der helle Stern rechts oben HD102158 hat eine hohe jährliche Eigenbewegung. Deshalb kann man mit Hilfe der Aufnahmen der Himmelsdurchmusterungen des POSS 1 aus den 1950er Jahren und des POSS 2 aus den 1990er Jahren die Bewegung des Sterns vor dem Hintergrund der anderen Sterne leicht darstellen. Die älteste Aufnahme wurde dem Rotkanal. die jüngere dem Grünkanal und meine Aufnahme dem Blaukanal zugeordnet. Die jährliche Eigenbewegung von HD102158 beträgt 591 Millibogensekunden pro Jahr nach Westen und 291 Millibogensekunden pro Jahr nach Süden. In 25 Jahren summiert sich das zu knapp 15 Bogensekunden nach Westen und gut 7 Bogensekunden nach Süden. HD102158 ist mit der Spektralklasse G2 ein sonnenähnlicher Stern, allerdings geringfügig massereicher, heißer und heller.

Zurück