NGC 4395 in den Jagdhunden

NGC 4395 ist eine riesige, aber lichtschwache Spiralgalaxie im Sternbild Jagdhunde. In größeren Teleskopen sind nicht nur ihr Balken, sondern auch einige offene Sternhaufen darin visuell zu beobachten. Mein Ziel war es, auch die schwachen Außenbereiche abzulichten. Leider ging das auf Kosten eines gleichmäßig dunklen Hintergrunds. Dennoch erstaunt mich die Anzahl der Details, die in NGC 4395 sichtbar sind. Erst mit dem größeren Gesichtsfeld der neuen gekühlten CCD-Kamera war es möglich, NGC 4395 in ihrer Gänze aufs Bild zu bekommen.

NGC 4395 ist nur 14 Millionen Lichtjahre von uns entfernt und trotz ihrer Ausdehnung am Himmel von 14 x 12,5 Bogenminuten nur halb so groß wie unsere Milchstraße. Drei helle Sternhaufen haben sogar eigene Nummern: NGC 4399, NGC 4400 und NGC 4401. Sie befinden sich in den 5h-, 7h- und 8h-Positionen relativ zum Kern von NGC 4395.

Optik: f=1180 mm f/5,0

Nachführung: TVGuider mit Watec 120N an C5 f/10

Gesamtbelichtungszeit: 65 min (Einzelbilder: 300 Sekunden)

Kamera: Atik 314L

 

Zurück