RY Tau im Stier

RY Tau zählt zu den T Tauri-Sternen und ist damit ein sehr junger Stern in der Entstehungsphase. Er hat die Hauptreihe im Hertzsprung-Russell-Diagramm noch nicht erreicht und zeigt noch unregelmäßige Helligkeitsschwankungen, die wohl auf die Akkretion von Materie aus der ihn umgebenden Molekülwolke beruht. Allerdings hat er es mit Hilfe von Strahlungsdruck und Sternwind geschafft, ein Loch in die Molekülwolke zu blasen, so daß wir den Stern auch im sichtbaren Licht sehen können. Der RY Tau umgebende Staub reflektiert das Licht des Sterns. Es ist ein heller fächerförmiger Reflektionsnebel und ein viel schwächerer links von RY Tau zu sehen.

Auffällig ist die Sternarmut oberhalb von RY Tau. Hier ist die Molekülwolke noch so dick, daß kein Sternlicht sie im optischen Wellenlängenspektrum durchdringen kann. Noch ist sie eine Dunkelwolke.

(Ausschnitt)

Datum: 25.01.09, 20:38h MEZ

Optik: f=1410 mm f/6,0

Nachführung: keine

Gesamtbelichtungszeit: 28 min (Einzelbilder: 10 Sekunden)

Kamera: Watec WAT 120-N

 

Zurück