M 77 im Walfisch

M 77 ist eine Seyfert-Galaxie, d.h. ihr supermassives zentrales Schwarzes Loch wird gegenwärtig mit großen Mengen von Gas und Staub gefüttert. Als Folge wird ein Teil des Gases senkrecht zur Scheibe der Galaxie mit annähernd Lichtgeschwindigkeit und begleitet von starker Radiostrahlung als sogenannter Jet wieder emittiert. M 77 ist also ein Quasar, bei dem wir nicht genau in den Jet, sondern unter einem größeren Winkel schräg auf das aktive Zentrum sehen. Durch die Aktivität erscheint es uns sehr hell. Dagegen verblaßt die eigentliche Scheibe der Galaxie, die drei Mal so groß wie der helle Zentralbereich ist, zu einem schwachen Glimmen, das in diesem Bild nur knapp über dem Hintergrundrauschen liegt und durchaus dafür gehalten werden könnte. Dennoch ist es wegen seiner ovalen Form, Größe und Lage eindeutig die Galaxienscheibe. (Ausschnitt)

Datum: 01.02.05, 20.03h MEZ

Optik: f=1480 mm f/6,3

Nachführung: keine

Gesamtbelichtungszeit: 30 min (Einzelbilder: 10 Sekunden)

Kamera: Watec WAT 120-N

 

Zurück