M 65 mit SN2013am im Löwen

klick mich / click me

Nachdem im Jahr 2009 in der benachbarten Galaxie M 66 die Supernova SN2009hd aufleuchtete, wurde am 21.03.2013 von M. Sugano ebenfalls eine Supernova entdeckt. Auch sie ist vom Typ II, bei dem ein massereicher Stern einen Kernkollaps erleidet. Zurück bleibt ein Neutronenstern oder vielleicht ein kleines Schwarzes Loch, wenn die Restmasse des Sterns dafür ausgereicht haben sollte. Bereits zwei Tage später war der Himmel bei mir einigermaßen durchsichtig, und ich konnte trotz fast vollem Mond (im benachbarten Krebs) und einer deutlichen Zirrusbewölkung eine Belegaufnahme machen. Die Supernova hatte eine Helligkeit von ca. 16,5mag und erhielt die Bezeichnung SN2013am. (Ausschnitt)

Wenn der Mauszeiger aufs Bild bewegt wird, erscheinen die Katalogbezeichnungen der helleren Galaxien. Das Bild ist in voller Größe beim Klick aufs Bild oder hier zu finden.

Datum: 23.03.13, 20:34h MEZ

Optik: f=750 mm f/5,4

Nachführung: TVGuider mit Watec 120N am 90mm f/5,6

Gesamtbelichtungszeit: 65 min (Einzelbilder: 60 Sekunden)

Kamera: Atik 460EX

 

Diese Galaxie ist Teil des Leo-Tripletts, das aus M 65, M 66 und nördlich davon NGC 3628 besteht. Da die letztjährige Aufnahme zu früh abgebrochen werden mußte und die Sterne nicht punktförmig waren, habe ich die Aufnahme wiederholt. (Ausschnitt)

Datum: 30.03.05, 23.00h MESZ

Optik: f=1480 mm f/6,3

Nachführung: keine

Gesamtbelichtungszeit: 29 min (Einzelbilder: 10 Sekunden)

Kamera: Watec WAT-120N

 

Bei dieser Aufnahme mußte ich bereits nach 10 Minuten wegen hereinziehender Wolken abbrechen. Mit einem 40 mm Zwischenring habe ich das Öffnungsverhältnis von 1/6,3 auf 1/5,1 reduzieren können. Weiter reicht der Fokussierweg beim C9 nicht. (Ausschnitt)

Datum: 19.02.04, 23.59h MEZ

Optik: f=1200 mm f/5,1

Nachführung: keine

Gesamtbelichtungszeit: 10 min (Einzelbilder: 10 Sekunden)

Kamera: Watec WAT-120N

 

Zurück