NGC 3185, NGC 3187, NGC 3190 und NGC 3193 (Arp 316) im Löwen

Nach 5 Jahren war eine neue Aufnahme mit der neuen CCD-Kamera mit ihrem größeren Bildfeld fällig. Nicht nur die 4 Hauptgalaxien NGC 3185 (rechts unten), NGC 3187 (rechts oben), NGC 3190 (Mitte links) und NGC 3193 (links oben unterhalb des hellen Sterns) kommen gut heraus, sondern auch die Hintergrundgalaxien LEDA 86788 (Mitte rechts) und PGC 1654235 (links unten) leuchten hell. Die Vierergruppe von Galaxien wurde von Halton C. Arp unter der Nummer 316 in seinen Katalog von Galaxien mit ungewöhnlichem Aussehen aufgenommen.

Die meisten diffusen Flecke sind weitere Hintergrundgalaxien, von denen viele, nicht einmal Katalogbezeichnungen haben.

Datum: 06.04.10, 23:43h MEZ

Optik: f=1180 mm f/5,0

Nachführung: TVGuider mit Watec 120N an C5 f/10

Gesamtbelichtungszeit: 42 min (Einzelbilder: 180 Sekunden)

Kamera: Atik 314L

 

Die Galaxiengruppe um NGC 3190, das ist die Galaxie in Kantenlage mit dem breiten Staubstreifen, ist eine der schönsten am Himmel, weil sie auf kleistem Raum eine Vielzahl von Formen zeigt. NGC 3190 und NGC3187 mit ihren zwei rechtwinklig abgewinkelten Armen sind deutlich gestört. Bei NGC 3190 fällt die verbogene Scheibe auf. NGC 3185 in der rechten unteren Ecke ist eine Balkenspirale, die aber große Ähnlichkeit mit M 95 hat und wie ein Autolenkrad aussieht. Die Elliptische Galaxie NGC 3193 oben links zeigt keine auffälligen Details. Mit der Shapleylinse und einem zusätzlichen Zwischenring konnte ich die Brennweite gerade soweit verkürzen, daß die ganze Gruppe auf das Bild paßte.

Datum: 31.03.05, 00:19h MESZ

Optik: f=1245 mm f/5,3

Nachführung: keine

Gesamtbelichtungszeit: 29 min (Einzelbilder: 10 Sekunden)

Kamera: Watec WAT 120-N

 

Zurück