NGC 5350, NGC 5353, NGC 5354, NGC 5355 und NGC 5358 (Hickson 68) in den Jagdhunden

Die fünf Galaxien von Hickson 68 liegen so nahe bei NGC 5371, daß beide Objekte in ein Bild mit dem neuen, großen Refraktor passen. Außerdem konnte sich noch die hübsche Spiralgalaxie UGC8849 in der unteren Bildhälfte ins Bild mogeln.

Obwohl die Aufnahme mit einer nur halbsolangen Brennweite wie in 2005 erzielt wurde, ist sie doch schärfer als das Original

Datum: 01.04.12, 01:37h MEZ

Optik: f=750 mm f/5,4

Nachführung: TVGuider mit Watec 120N an 90mm f/5,6

Gesamtbelichtungszeit: 78 min (Einzelbilder: 180 Sekunden)

Kamera: Atik 314L

 

Die Galaxiengruppe um NGC 5350, die Spiralgalaxie am rechten Bildrand, ist eine sehr kompakte Gruppe von 5 Galaxien, deren andere Mitglieder NGC 5353 (die obere der beiden Galaxien in der rechten unteren Bildhälfte), NGC 5354 (unterhalb von NGC5353), NGC 5355 (links oberhalb von NGC5353) und NGC5358 (links unten) heißen. Die Entfernung dieser Galaxiengruppe beträgt 113 Millionen Lichtjahre.

NGC 5353 weist eine Besonderheit auf: Etwa von Nord nach Süd (im nebenstehendem Bild senkrecht) verläuft eine schwache Dunkelwolke, die vom Galaxienkern überstrahlt wird. Eigentlich geht die Forschung davon aus, daß Elliptische Galaxien kein Gas mehr aufweisen und deshalb auch keine Sterne mehr neu bilden können. Doch gibt es ein paar Ausnahmen. Auch M 110 ist solch eine Ausnahme. (Ausschnitt)

Datum: 12.04.05, 03:24h MESZ

Optik: f=1480 mm f/6,3

Nachführung: keine

Gesamtbelichtungszeit: 25 min (Einzelbilder: 10 Sekunden)

Kamera: Watec WAT 120-N

 

Zurück