NGC 654 und vdB 6 in der Kassiopeia

Ich habe NGC 654 noch einmal mit dem aktuellen Equipment abgelichtet, weil ich an seiner südwestlichen Ecke den kleinen Reflexionsnebel vdB 6 entdeckt hatte, der schwach bläulich leuchtet. Überrascht hat mich, dass er auf meiner Aufnahme so schwach erscheint, weil er doch auf der blauempfindlichen Platte des POSS II deutlich sichtbar ist. Um ihn sichtbar zu machen, musste ich die Helligkeit des Bilds stärker anheben, als mir lieb war. Dadurch haben sich die Sterne des Haufens aufgebläht und sind nicht mehr so schön getrennt, wie auf der Originalaufnahme. Der prominente gelbe Überriese an der Südostecke von NGC 654 wird als Mitglied des Haufens betrachtet. Interessant ist die Vielzahl tiefroter Sterne. Das sind keine Pixelfehler, sondern wirklich sehr kühle Sterne und z.T. auch sogenannte Kohlenstoffsterne. Nördlich von NGC 654 zieht sich eine sternarme Zone quer durchs Bildfeld. Das sind von rechts nach links die Dunkelwolken LDN 1332, LDN 1334 und LDN 1337. Am oberen Rand des nebenstehenden Ausschnitts ist LDN 1334 erkennbar.

Im Vergleich mit der untenstehenden Aufnahme mit der Watec Videokamera ist ein deutlicher Gewinn an Tiefe erzielt worden. Klare Nächte sind an meinem Standort relativ selten, und die Himmelsqualität halbwegs sowie die Mondphase variieren stark. Deswegen bemühe ich mich, Farbaufnahmen komplett in einer Nacht zu erstellen, woraus dann recht kurze Belichtungszeiten für die einzelnen Kanäle resultieren. Beim Klick aufs Bild oder hier erscheint die Aufnahme in voller Größe.

Datum: 05.01.17, 20:40h MEZ

Optik: f=750 mm f/5,4

Nachführung: TVGuider mit Watec 120N an 90mm f/5,6

Gesamtbelichtungszeit: R = 60 min, G = 55 min, B = 85 min (Einzelbilder: 300 Sekunden)

Kamera: Atik 460EX

Filter: RGB, Astronomik Typ IIc

 

Da das Sternbild Kassiopeia in der Milchstraße liegt, ist es nicht verwunderlich, daß es viele schöne offene Sternhaufen beherbergt. NGC 654 ist durch seine geringe Größe ein schönes Objekt und einer der nicht allzu zahlreichen offenen Sternhaufen für mein Equipment.

Datum: 02.01.09, 20:09h MEZ

Optik: f=1410 mm f/6,0

Nachführung: keine

Gesamtbelichtungszeit: 30 min (Einzelbilder: 10 Sekunden)

Kamera: Watec WAT 120-N

 

Zurück