NGC 4618 (Arp 23) und 4625 in den Jagdhunden

Die Galaxie NGC4618 (unten) wird in Arps Katalog der sonderbaren Galaxien unter der Nummer 23 in der Rubrik einarmige Galaxien geführt. In der Tat schließt sich an den zentralen Balken nur oben links ein mächtiger Arm an, der sich einmal um die ganze Galaxie zu winden scheint. Der Schein trügt aber vermutlich. Wenn man die gestörte Balkenspirale NGC 4618 mit der weniger gestörten Balkenspirale NGC 4548 vergleicht, fällt auf, daß der Arm sich links falsch herum vom Balken wegdreht. Tatsächlich, so meine Vermutung, ist das, was wir links sehen, in wirklichkeit der zweite Arm, der vom rechten Ende des Balkens losläuft und sich sehr eng um das Zentrum windet. Vom linken Balken startet ebenfalls ein Arm, der sich mit dem anderen zu einem mächtigen, breiten Arm vermischt. Die Galaxie ist zwar stark gestört, aber ich sehe im Gegensatz zu Herrn Arp durchaus zwei Arme.

Oben ist die Galaxie NGC 4625 zu sehen. Auch sie ist stark gestört, steht in der gleichen Entfernung von 22 Millionen Lichtjahren wie NGC 4618 und dürfte ihr Partner sein. Die gravitative Wechselwirkung zwischen beiden Galaxien hat bei beiden Galaxien deutliche Spuren hinterlassen. Bei NGC 4625 erkennt man keine Spiralarme, obwohl es sich auch bei ihr um eine Spiralgalaxie handelt. Ihr Kern weist einen kurzen Balken auf.

Der neblige Fleck zwischen NGC 4618 und NGC 4625 ist die Hintergrundgalaxie PGC 2177330.

(Ausschnitt)

Datum: 14.04.09, 23:53h MESZ

Optik: f=1410 mm f/6,0

Nachführung: keine

Gesamtbelichtungszeit: 26 min (Einzelbilder: 10 Sekunden)

Kamera: Watec WAT 120-N

 

Zurück